Ihr Spezialist in Netzwerktechnik und Informationssicherheit - 041 511 03 51

Am 28.02.2018 um 17:00 UTC (18:00 Uhr deutsche Zeit) wird Bitcoin Private (BTCP) durch einen Hardfork auf der Bitcoin (BTC) Blockchain sowie auf der ZClassic (ZCL) Blockchain entstehen.

Halter von Bitcoin und ZClassic erhalten jeweils ein Bitcoin Private pro Einheit

Somit werden bereits 20,4 Million (ca. 3 Million ZCL und 17,4 Million BTC) von 21 Million Bitcoin Private BTCP Einheiten zum Start verfügbar sein.

Was ist Bitcoin Private?

Bitcoin Private wurde von ZClassic-Gründer Rhett Creighton ins Leben gerufen. Bitcoin Private möchte primär die Features von ZClassic und die Bekanntheit von Bitcoin kombinieren. Zclassic selbst ist ein Fork von ZCash mit einigen Anpassungen. Bitcoin Private (BTCP) ist bemüht sehr Gemeinschaftsfreundlich zu agieren und legt einen Fokus auf eine faire, initiale Verteilung.

Weitere Kernpunkte von Bitcoin Private (BTCP) sind:

  • Privatsphäre (zkSNARKs-Technologie)
  • Dezentralität
  • Schnelligkeit (Erhöhte Blockgröße gegenüber BTC)
  • Open-Source

Siehe: BTCP Whitepaper

Bitcoin Private (BTCP) versucht also die Probleme von Bitcoin anzugehen (Governance, Schnelligkeit, Mining, etc.) und kombiniert sie mit guten, getesteten Features (z.B. Privatsphäre).

Das ein Hardfork von Bitcoin erfolgreich sein kann, hat letztes Jahr z.B. Bitcoin Cash gezeigt.

Disclaimer: Der Autor hat selbst in Kryptowährungen investiert! Wir unterhalten und betreuen auch noch die Infrastruktur eines BTCP Mining Pools http://btcp.pool.pink und unterstützten damit die BTCP Entwicklung (BTCP Development Fund) direkt.

Quellen:

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online